Der alleingeborene Zwilling – was ist das?

Dez 10, 2022 | Psychologisches Wissen | 0 Kommentare

Wenn ich mit jemandem zum ersten Mal spreche, dann reden wir auch immer über belastende Lebensereignisse. Nicht immer – aber sehr oft frage ich auch danach, wie die eigene Geburt war. Mich interessiert es dann, ob es Komplikationen gab – davor, während oder nach der Geburt. Und damit sind wir dann in der pränatalen und perinatalen Psychologie gelandet. Ja, auch ein Embryo oder ein Fetus hat ein ganz individuelles Erleben. Manche der Frauen, die sich an mich wenden, können mir nicht einmal sagen, wie die Umstände zu ihrer Geburt waren. Der Grund ist, weil viele Mütter darüber gar nicht sprechen. Warum auch – ist ja lange her.

Inhaltsverzeichnis

Was ist der alleingeborene Zwilling?

Dass das eigene Geburtserlebnis einen Einfluß auf das spätere Leben haben kann, das ist vielen klar. Kann es aber sein, dass auch die Erlebnisse im Mutterbauch – also die pränatalen und perinatalen Erfahrungen – Einfluß auf das spätere Leben haben? Dafür spricht ein Phänomen des alleingeborenen Zwillings. Und nicht nur das – wenn ich mit einer Klientin an einem Thema arbeite, dann landen wir sehr oft in ihrer eigenen Pränatalzeit. Aber bei diesem Beitrag möchte ich gerne beim alleingeborenen Zwilling bleiben und all die anderen Erfahrungen im Mutterleib ausblenden. Was ist dieser alleingeborene Zwilling? Heute weiss die Wissenschaft über die Diagnostik mit dem Ultraschall, dass ca. 10 % der frühen Schwangerschaften mit Zwillingen oder sogar Drillingen angelegt werden – obwohl viel weniger Mehrlinge dann ausgetragen werden. Oft kommt nur ein Kind zur Welt, auch wenn zwei oder drei zu Beginn angelegt waren. Der Zwilling, der stirbt, wird als der verlorene Zwilling bezeichnet und das alleingeborene Kind nennt man den alleingeborenen Zwilling oder den überlebenden Zwilling.

Wie oft kommt das Phänomen des alleingeborenen Zwillings vor?

Wieviele allein geborene Kinder tatsächlich als Mehrlingsschwangerschaften angelegt waren – darüber gibt es Zahlen, die sehr auseinander klaffen. Manche sprechen genau von diesen 10 % – andere gehen davon aus, dass es bis zu 80 % sein könnten. Du siehst, die Experten sind sich hier nicht einig. Diese Uneinigkeit kommt daher, dass die Geschwisterkinder zu einer Zeit “verloren gehen”, wenn die Mutter oft noch gar nicht weiss, dass sie schwanger ist – oder der Arzt noch keinen Ultraschall machen konnte. Aber auch wenn wir davon ausgehen, dass die 10 % zutreffen – ich finde diese Zahl schon sehr hoch. Falls es mehr sein sollten – dann ist ein ganz beträchtlicher Teil der Bevölkerung von diesem Phänomen betroffen.

Die Pioniere der Forschung zum alleingeborenen Zwilling

Alfred und Bettina Austermann gelten als die beiden Pioniere zur Forschung des Phänomens des alleingeborenen Zwillings. Sie haben in Berlin eine Praxis, in der sie vor allem mit Hilfe von Familienaufstellungen dem Thema widmen. Ihnen folgten seither immer mehr Therapeuten – und die Liste wächst und wächst. In meinem Blogartikel, in dem sich viele Ressourcen für alleingeborene Zwillinge gesammelt habe, findest du die beiden und eine ganz Menge mehr. Sie schrieben auch das erste Buch (Das Drama im Mutterleib – der alleingeborene Zwilling) zum Thema – und auch die Bücher darüber werden immer zahlreicher. Warum soll nun dieses Phänomen aber so wichtig sein? Dass es oft auftritt – das scheint ja noch kein Grund zu sein, dieser Frage nachzugehen. Lass und mal weiter schauen.

Welche Auswirkungen hat es, wenn ein Zwilling verloren geht?

Warum es wichtig sein könnte, sich mit diesem Thema zu beschäftigen ist eher das Erleben des Ungeborenen und welche Auswirkung dies auf das spätere Leben des Erwachsenen hat. Und auch das hat das Ehepaar Austermann ausgiebig erforscht. Sie fanden heraus, dass Gefühle, die einen lebenslang begleiten oft andere Ursachen haben als erwartet. Eben genau in diesem Ereignis, dass einer der Mehrlinge verloren ging. Denn es können nicht nur Zwillinge, sondern auch Drillinge “verloren gehen”.

Psychologische Auswirkungen bei alleingeborenen Zwillingen

Wie zeigt es sich im Erleben und Verhalten? Wenn nun einer oder zwei, die mich eine zeitlang begleitet haben stirbt, dann fehlt dem Alleingebliebenen etwas. Es wird ganz oft als Schock erlebt – als tiefes Trauma. Das was fehlt, kann ganz unterschiedlich sein – das reicht von der Sehnsucht nach Hautkontakt über die Sehnsucht nach Verschmelzung bis zur Sehnsucht nach etwas, das fehlt – keiner weiss was – immer auf der Suche sein. Aber auch eine tiefe Traurigkeit, tiefe Einsamkeitsgefühle, Verlustängste, Eifersucht, die Angst vor abrupter Veränderung, Verfolgungsgefühle, starke Schuldgefühle, einer Unfähigkeit seinen Platz im Leben einzunehmen – angetrieben von der “Wahnvorstellung” jemandem etwas wegzunehmen wenn man seinen Platz einnimmt gehören zu der emotionalen Hintergrundmusik im Leben von alleingeborenen Zwillingen oder Drillingen. Viele berichten auch von einer Neigung zu Fehlschlägen oder Misserfolgen im Beruf und Privatleben. Manche zeigen auch ein hohes Risikoverhalten – so als hätten sie fast eine Art Todessehnsucht oder würden ihr Leben leichtfertig aufs Spiel setzen.

Zusammengefasst erleben die alleingeborenen Zwillinge ein Gefühl, dass etwas unerfüllt ist. Sie haben ständig das Gefühl, dass etwas noch unerfüllt bleibt. Sie waren schon bei vielen verschieden – auch guten Therapeuten – mit temporärem Erfolg. Nachdem einige Zeit vergangen ist steigt wieder das Gefühl auf, dass noch etwas fehlt.

Körperliche Auswirkung bei alleingeborenen Zwillingen

Aber die das Ehepaar Austermann fand nicht nur einen Zusammenhang im Erleben mit dem Verlust des Zwillings oder Drillings – es soll sogar einen Zusammenhang mit körperlichen Symptomen geben. Diese beginnen bei der Beeinträchtigung der Sinnesorgane, über die der Verlust wahrgenommen wurde. Das kann eine Beeinträchtigung des Hörens sein auf dem Ohr, das den Verlust wahrnahm, aber auch eine Fehlsichtigkeit, wenn es gesehen wurde. Aber auch Verwachsungen der Wirbelsäule oder Theratome und Dermoidzysten werden mit dem Zwillingsverlust in Verbindung gebracht.

Psychosomatische Auswirkungen

Und das Erleben kann sich natürlich auch auf den Körper auswirken – auch psychosomatische Symptome wurden gefunden. Die Überforderung des Schocks kann sich als Übelkeit zeigen, als Enge in der Brust, Kinderlosigkeit oder Schwierigkeiten schwänger zu werden, als Herzschmerzen, Herzrasen, Schüttelfrost und das kann bis hin zu Panikattacken führen – für die dann keine Ursache gefunden wird. Oft für lange Zeit.

Wie finde ich heraus ob ich ein alleingeborener Zwilling bin?

Oft dauert es Jahrzehnte, bis jemand dem Rätsel auf die Spur kommt. Betroffene rennen meist von einem Therapeuten zum nächsten – und wenn diese das Phänomen nicht im Hinterkopf haben, dann kann es lange unentdeckt bleiben. Es gibt verschiedene Methoden, mit denen man dem verlorenen Zwilling auf die Spur kommen kann. Diese habe ich vor kurzem erst im Beitrag “Wie finde ich heraus ob ich ein alleingeborener Zwilling bin“, zusammen gefasst. Meine Lieblingsmethode, den verlorenen Zwilling herauszufinden, ist die Hypnosetherapie. Dabei führe ich dich zurück in die Zeit, als du selbst noch im Mutterbauch warst. Das kann eine sehr berührende und eindrückliche Erfahrung sein.

Was sagen Menschen, die das Trauma des Zwillingsverlustes überwunden haben?

Jetzt fragst du dich vielleicht, warum es sich lohnen soll, diesem Phänomen auf den Grund zu gehen – auch wenn das schon sehr lange her ist? Ausnahmslos alle, die mir über ihre Geschichte berichteten – mich eingeschlossen – sprechen von einer Zeit bevor ihr Zwillingsverlust aufgearbeitet wurde und von einer Zeit danach. Diese beiden sind so verschieden voneinander, dass es ganz unglaublich klingt. Der Hauptfaktor liegt vielleicht darin, dass eine tiefe Traurigkeit sich in Freude verwandelt. Neben ganz vielen anderen Veränderungen – die für jeden Menschen ganz individuell verschieden sind.

Bist du auch ein alleingeborener Zwilling?

Falls du jetzt die Vermutung hast, dass auch du zu den Zwillingen gehörst, die alleine geboren sind, dann lass uns dem doch gemeinsam auf die Spur gehen. Vereinbare einen Termin für einen Souveränitäts-Check und lasse uns drüber sprechen, wie deine individuelle Situation ist.

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Podcast Frau Selbstbewusst

Blogverzeichnis