Am Ende von 2021 war mir mein Motto für 2022 ziemlich schnell klar. Nachdem sich ein tiefes Trauma löste, das ich bereits im Mutterleib erlebt hatte, konnte ich endlich Wurzeln schlagen. Mir war dann ganz schnell klar, warum ich die letzten Jahre nicht richtig wachsen konnte. Und mir war klar, dass ich jetzt endlich richtig “ich sein kann” und – noch wichtiger: Endlich wachsen!

Was bedeutet es für mich in 2022 – endlich wachsen?

Wenn ein mensch endlich wachsen kann, dann hat das Auswirkungen sowohl persönlich – als auch beruflich. Deswegen bin ich zum einen ganz neugierig – was das alles verändern wird. Aber natürlich habe ich auch Pläne, ich habe einen bestimmten Vorausblick, eine Annahme und Ziele.

Endlich wachsen ganz persönlich

Für mich persönlich wünsche ich mir, dass ich die innere Ruhe, die ich schon entdeckt habe, mehr in mein Leben einladen kann. Wer ein Trauma erlebt hat, kennt diese innere Unruhe. Ich habe diese vor allem an zwei Indizien erlebt: Zum einen hatte ich einen leichten Schlaf, ich geriet durch Streß leicht in Schlafstörungen. Das hat sich schon verändert. Und das zweite Indiz war viel unangenehmer: Ich spiele (immer noch) mit meinem Ehering. Meinen Mann macht das rasend – und ich nehme mir vor, dass ich das lasse.

Ich mag auch der Ordnung viel mehr Raum geben. Für mich ist Ordnung sehr wichtig. Wenn etwas ordentlich ist, kann ich mich besser entspannen und ich kann auch besser arbeiten. Deswegen mag ich mehr davon in mein Leben einladen, mag ihr mehr Raum geben.

Schließlich werde ich mein persönliches Wachstum daran erkennen, dass ich in Spanien angekommen bin. Ich werde einen Platz für mich gefunden haben, der mein neuer Lebensmittelpunkt sein wird. Mein Spanisch werd Ende von 2022 schon ganz ordentlich sein und ich habe bereits begonnen, mich vor Ort zu vernetzen.

Endlich wachsen im Business

Natürlich wirken sich alle Punkte, die ich bereits für mich persönlich beschrieben habe, auch in meinem Business aus. Darüber hinaus merke ich mein Wachstum im Business an diesen Punkten:

Ich habe mehr Sichtbarkeit

Meine Profile haben dreimal soviel Follower oder Mitglieder als heute. Podcast wird durch die Decke gehen. So geht es jetzt schon mit der Folge #60, in der ich über Mobbing gesprochen habe. Bereits nach drei Wochen ist die Folge auf Platz 6 meiner Top 10 und hat schon über 300 Downloads. Und ich traue mich zu träumen, dass es so weiter geht. Was wäre, wenn diese Folge über 1000 Downloads hätte am Ende des Jahres? Wir werden sehen. Ich weiss noch gar nicht was möglich ist. Ich möchte auch Interviews in mindestens 6 anderen Podcasts geben. Denn das unterstützt auch meinen nächsten Punkt, an dem ich Wachstum bemerke:

Ich vernetze mich großzügig

In 2022 werde ich ganz viele Kolleginnen und Kollegen kennen lernen, mit denen ich zusammenarbeiten kann. Wir werden uns gegenseitig unterstützen – unbedingt win – win Situationen gestalten. Zum Beispiel möchte ich Kolleginnen finden, die online Programme anbieten, die ihre Wirksamkeit noch erhöhen möchten. Ich stellte fest, dass die höher ist, wenn die Teilnehmer ihre alten Traumata gelöst haben. Das kann zwar nicht jeder – denn die Traumatherapie kann ganz schön lange dauern. Aber es gibt Traumen, die in relativ kurzer Zeit ganz schön viel Energie freisetzen können. Und die meisten Traumatherapeuten können kurzfristig gar keine Termine anbieten. Genau denen mag ich gerne eine erste Sitzung mit mir als Gutschein oder für ihr Programm anbieten. Davon haben wir beide was, wir wachsen beide. Ist das nicht großartig?

Ich nehme mir Zeit zum Aufräumen

Wenn ich produktiv sein möchte, dann brauche ich ein gutes Fundament. Zum einen möchte ich meine Zahlen ganz klar im Blick haben in diesem Jahr. Und zum anderen nehme ich mir vor, mir immer wieder Aufräumzeit in den Kalender einzutragen. Am Ende der Woche eine Stunde und am Ende des Tages 20 Minuten. Mir geht es dabei um den Schreibtisch – aber auch um das Desktop und den Download-Ordner meines Computers. Wenn das ordentlich ist, dann fange ich viel lieber mit Arbeit an am nächsten Morgen. Und das setze ich sofort ums – wird sofort in den Kalender integriert.

Und was wäre die Superlative für 2022?

Ehrlich gesagt kann ich es mir noch nicht richtig vorstellen – weil ich bisher beim Wachsen immer eher Bremsen erlebte. Mein Motto für 2022 könnte auch sein: Schnell wachsen. Aber das löst in mir noch Unbehagen aus. Ich würde sagen, ich schaue es mir rückblickend nochmal an. Denn es war in meinem Leben schon öfters so, dass ich mich selber überholt habe, wenn ich auf ein Ziel nicht gerade soviel Druck gemacht habe. Deshalb beobachte ich einfach neugierig, wie das Wachstum sich gestaltet während ich meinen klaren Fokus darauf gerichtet halte.

Was ist dein Motto für 2022? Erzähl mal…. Es wäre doch toll, wenn wir dann Ende des Jahres feststellen, dass wir gemeinsam gewachsen sind? Deswegen bin ich schon ganz gespannt drauf, was dein Motto ist.

Viele Grüße
Shivani

 

 

Jaaaa, ich lass mehr Liebe und mehr Selbstbewusstsein in mein Leben!

Erhalte meinenNewsletter, den Connection Letter direkt in dein Postfach. Mehr Liebe, mehr starke Gefühle & mehr starkes Selbstwertgefühl für dich!

Du hast Dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige den Link in Deinen Emails.