FAQ – Häufig gestellte Fragen an Shivani Vogt

Okt 20, 2022 | Business | 0 Kommentare

In meinem Souveränitäts-Check werden mir sehr persönliche Situationen geschildert. Ich beantworte sehr persönliche Fragen. Aber ich beantworte auch immer wieder dieselben Fragen, die eher allgemeiner Natur sind und meine Arbeit betreffen. Und die möchte ich hier beantworten.

Häufig gestellte Fragen aus meinen Souveränitäts-Check

Du liest hier die Antworten auf die Fragen, die mir am häufigsten gestellt werden. Auf neudeutsch (mit einem Augenzwinkern): Frequently Asked Questions.

Wie läuft die Begleitung bei mir ab?

Du buchst dir einen Souveränitäts-Check und wir sprechen miteinander. Dabei erzählst du mir, bei welchem Thema du gerade feststeckst und was du dir stattdessen wünschst. Ich gebe dir dann meine Einschätzung, ob ich die richtige bin, dich bei deinem Thema zu begleiten. Manche haben echt Angst, dass ich hier nein sagen könnte. Wenn du dich über meinen Podcast angesprochen fühlst, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es passt mit deinen Themen sehr, sehr groß. Denn dafür ist mein Podcast ja da – dass du einschätzen kannst, in welchem Fall du bei mir richtig bist.

Verliere ich in der Hypnose die Kontrolle über mich?

Ich bin ausgebildet in Klinischer und Medizinischer Hypnose bei der Milton Ericksongesellschaft für Klinische Hypnose e.V. Dort habe ich eine Art von Hypnose gelernt, die nicht autoritär und direkt ist – sondern partnerschaftlich und indirekt. Diese Form von Hypnose hat nichts mit dem zu tun, wie Hypnose oft in den Medien dargestellt wird. Mein Ziel ist es nicht, Macht über dich zu haben. Ich möchte dich auch nicht bloß stellen. Ich versetze dich auch nur in eine Trancetiefe, aus der du jederzeit wieder willentlich die Augen öffnen und ins Alltagsbewusstsein zurückkehren kannst. Mein Ziel ist es, die Methoden der Hypnose zu nützen, um dir zu helfen, das Ziel zu erreichen, bei dem du mich um Unterstützung bittest. Mir ist es dabei wichtig, dass nicht ich die Kontrolle über dich habe – sondern du hast die ganze Zeit die Kontrolle. Und noch viel mehr: Du bekommst durch unsere Zusammenarbeit wieder mehr eigene Kontrolle – ich nenne es lieber Selbstbestimmung – über dein Leben.

Wie lange dauert es, bis wir das gewünschte Ziel erreicht haben?

Das ist meine Lieblingsfrage – denn ich weiss es nicht. Ich werde dir im Erstgespräch, im Souveränitäts-Check einen Vorschlag machen, ich mache eine Einschätzung, was ich denke aufgrund der Symptome und deiner persönlichen Situation, wie lange wir brauchen könnten. Die Erfahrung zeigt jedoch auch, dass ich damit nicht immer richtig liege – oft sind wir schneller – es dauert auch manchmal länger. Aber so grundsätzlich habe ich mittlerweile ein ganz gutes Gefühl, wieviel Zeit wir uns nehmen, damit du dein Ziel erreichst.

Wie groß werden die Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen sein?

Generell habe ich da keine Regel. Es kommt ein wenig auf das Thema an, bei dem ich dich begleite. Es kommt auf deine finanziellen Mittel an. Manche melden sich bei mir auf Zuruf, wenn sie das Geld für eine Sitzung haben. Und es kommt darauf an, was du für dich bisher schon alles getan hast, um dein Nervensystem gut zu regulieren. Dazu gehört, wie gut sind die Beziehungen, in denen du im Alltag eingebunden bist? Welche alten Themen hast du bereits aufgearbeitet? Wie schwer ist das Ausmaß deiner Symptome? Schließlich ist auch noch wichtig: Wieviel Zeit hast du? Bist du eingebunden? Bist du gerade krank geschrieben? Aus dieser Mischung ergibt es sich, welche Abstände wir wählen. Wenn wir auf ein Trauma stoßen, dann kann es sein, ich empfehle dir, dass wir uns relativ zeitnah wieder treffen – vielleicht noch am selben Tag oder in derselben Woche. Sonst arbeite ich gerne mit wöchentlicher Frequenz – es kann aber auch sein, wir sehen uns in zwei, drei oder vier Wochen wieder. Ich arbeite mir dir auf der Ebene der Identität und das bedeutet, dein Erleben wird sich verändern. Das braucht oft auch ein wenig Zeit, dass du in dieser “neuen Welt” ankommen kannst mit neuen Wahrnehmungen, neuem Erleben, neuen Gefühlen und neuen Reaktionsweisen. Nach so einer tiefen Sitzung kann es sein, wir sehen uns nach zwei oder drei Wochen wieder – einfach weil es auch Zeit braucht, herauszufinden, was sich alles in deinem Erleben verändert hat.

Bekomme ich als Mann auch einen Termin?

Ja, wenn du dich von den Themen angesprochen fühlst, dann bekommst du gerne einen Termin. Ich habe mein Marketing vor allem auf Frauen ausgerichtet, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Männer eher nicht so eine Freude daran haben, ihre Themen zu lösen und auch oft andere Lösungen für sich haben, als über Probleme zu reden. Wenn es dir jedoch wichtig ist, Zugang zu deinen Gefühlen zu finden oder lästige Symptome zu überwinden – dann herzlich willkommen.

Was sind deine Fragen an mich?

Du magst, dass ich einen Blick auf dein persönliches Thema werfe? Dann melde dich hier an zum Souveränitäts-Check. Ich freue mich auf dich!

Du magst etwas erfahren zum Phänomen des Lebenden Zwillings?

Vom 12.-21.12.2022 hast du die Gelegenheit, für 0 € beim Onlinekongress dabei zu sein. Anmelden kannst du dich hier. Elke Brenner hat auch mich interviewt. Die Interviews sind jeweils um 18 Uhr frei geschaltet. Mein Interview kannst du am Dienstag, also am 13.12.22 ab 18 Uhr bis Mittwoch um kurz vor 18 Uhr hören.

Das betrifft dich nicht? Vielleicht hast du recht – vielleicht liegt hier die Lösung:

Kennst du diese Gefühle, die schon seit deiner Kindheit? So wie eine Hintergrundmusik?

  • Unerklärliche Trauer
  • Schuldgefühle, Verantwortungsübernehme – wenn es einen Schuldigen braucht, dann stellst du dich zur Verfügung
  • Wut – ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
  • Du bist auf der Suche? Weisst aber nicht, was du suchst?
  • Verlassenheitsängste (auch wenn der Partner betroffen ist und es scheinbar mit dir nichts zu tun hat)?
  • Das Gefühl, ganz alleine zu sein – auch wenn du in Gemeinschaft bist.
  • Das Gefühl: Nichts wird ein gutes Ende nehmen. Du kannst keine Projekte (erfolgreich) abschließen, du beginnst vieles, beendest aber nichts.
  • Vieles, vieles mehr…

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Onlinekongress vom 12.-21.12.22

Podcast Frau Selbstbewusst

Blogverzeichnis