Blasenentzündung heisst mit dem Fachbegriff Zystitis (übrigens: Alles, was mit “itis” endet, bedeutet Entzündung). Es ist auch als Harnwegsinfektion (HWI) bekannt, oder im englischsprachigen Bereich wird es als Wasserinfektion bezeichnet. Warum schreibe ich hier von diesen lästigen Symptomen?

Ich arbeite gerade an einem Onlinekurs gegen Blasenentzündung

Und wie soll das gehen? Aber der Reihe nach. Als erstes könnten Sie sich fragen:

Wer bekommt Blasenentzündung?

Frauen bekommen häufiger Harnwegsinfekte als Männer, weil wir eine kurze Harnröhre haben (der Schlauch, der die Blase mit der Außenseite verbindet). Dieser mißt nur etwa 5 cm bei Frauen im Vergleich zu 20 cm bei Männern. 40% der Frauen entwickeln irgendwann in ihrem Leben eine Blasenentzündung und 30-mal häufiger eine Harnwegsinfektion als ein Mann <50 Jahre. Weitere Risikofaktoren für eine HWI sind: Schwangerschaft, sexuell aktiv sein, Flitterwochen (ja, das nennt sich honeymoon-zystitis oder man sagt auch “auf Liebeslust folgt Blasenfrust”), nach den Wechseljahren, Diabetes mellitus, ein geschwächtes Immunsystem oder Anomalien irgendwo entlang der Harnwege.

Wie sind die Symptome der Blasenentzündung?

Zu den klassischen Symptomen zählen brennende Schmerzen beim Wasserlassen und das dringende Gefühl Wasser lassen zu müssen, wobei dann nur eine kleine Menge zum Vorschein kommt. Manchmal fühlen sich die Betroffenen auch ein wenig faul und müde, haben Bauchschmerzen und manchmal Blut im Urin. Systemische Symptome wie Fieber und Schüttelfrost deuten häufig auf eine Infektion im oberen Bereich der Harnwege hin.

Wie wird Blasenentzündung behandelt?

Die meisten Frauen erhalten eine mehrtägige Antibiotikakur. Männer, schwangere Frauen und Personen mit ernsteren Symptomen benötigen möglicherweise eine etwas längere Kur. Schmerzmittel können gegen die damit verbundenen Schmerzen eingenommen werden, und wir empfehlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Die Erfahrung zeigt, dass konzentrierter Urin die Blase stärker reizen kann.

Gibt es natürliche Behandlungsmethoden?

Wie wäre es mit Preiselbeersaft? Tatsächlich steckt etwas Wissenschaft dahinter, da Preiselbeeren eine Substanz enthalten, die verhindern kann, dass Bakterien an den Wänden der Blase haften bleiben. Die Evidenz ist jedoch inkonsistent, weshalb Cranberry-Produkte nicht mehr zur Behandlung oder Vorbeugung von HWI empfohlen werden. Aber einige Leute schwören immer noch darauf, zumal es unwahrscheinlich ist, dass es Schaden anrichtet.

Was können sie tun, um eine Blasenentzündung zu vermeiden?

– Wischen Sie nach dem Toilettengang von vorne nach hinten. – Blase vor und nach dem Sex entleeren – Vermeiden Sie parfümierte Seife, parfümiertes Körperpflegemittel. – Tragen Sie Wäsche aus Baumwolle statt aus Synthetik. – Einige schwören auf D-Mannose (eine Ergänzung) zur Vorbeugung von HWI bei nicht schwangeren Frauen, aber nicht routinemäßig empfohlen. – ausreichend trinken (mindestens 1,5 l bzw. mehr) – Sie werden sie einfach nicht los? Wenden sie sich an Ihren Hausarzt, um auf dem aktuellen Stand der medizinischen Unterstützung zu sein. So sehen die offiziellen Empfehlungen aus. Lesen sie, was meine Erfahrung dazu sagt.

Meine Erfahrung mit Blasenentzündungen

Es war gar nicht meine Idee, Frauen Hypnose anzubieten, wenn sie unter ständig wechselnden Blasenentzündungen leiden. Eine Patientin, die öfters schon bei mir in Begleitung war, wünschte sich, dass wir ihre ständigen Infektionen angehen. Das machten wir und ich hatte keine Ahnung, was wir bewirken können. Innerhalb weniger Sitzungen war sie symptomfrei. Ich war sehr überrascht, sie nicht – sie hatte mir vollkommen vertraut. Und so begann ich, es Frauen anzubieten wenn sie zu mir kamen und von Blasenentzündung berichteten. Ich hatte so viel Erfolg damit, dass ich es auf die Homepage nahm. Dadurch kamen noch mehr Frauen, die alle großen Leidensdruck hatten – und sie erlebten alle Erleichterung durch die Sitzungen mit Hypnose. Die meisten waren ihre bisher oft ständig wiederkehrenden Entzündungen für immer los. Und mir gelang es, ein Muster zu identifizieren, das all die Frauen verbindet. Und die Hypnose ist ja für Muster geradezu hoch geeignet.

Onlinekurs für Frauen mit Blasenentzündung

Jetzt bin ich dabei, von unterwegs aus weiter Frauen und Paare zu begleiten, die sich ein Kind wünschen. Dabei fiel mir auf, dass Blasenentzündungen für viele eine Hürde darstellen für ihren Kinderwunsch. Manche Frauen haben eine Blasenentzündung nach dem Sex. Wie soll man sich da auf das Liebemachen freuen? Wie soll da ein Kind entstehen? Und noch weiter leiden viele Schwangere unter Blasenentzündungen – und gerade hier ist es ja wichtig, so sanft wie möglich zu behandeln – also ohne Medikamente. Also begann ich, meine Erfahrung in einen Kurs zu packen. Und schon ist er fast fertig: am Samstag, 17. August 2019 wird die Hypnotische Blasenkur online sein und ist buchbar. Wer mir vertraut und mir hilft, den Kurs vorzufinanzieren, der kann ihn noch bis 16. August zum Vorverkaufspreis ergattern. Genau wie die anderen Kurse, an denen ich dran bin – der Vorverkaufspreis gilt noch jeweils bis zur Veröffentlichung. Und das Beste: schon im Vorverkauf geht der Kurs Schritt für Schritt online – ich bin nur noch dabei, ihn zu komplettieren. Natürlich freue ich mich auch, wenn sie mir Rückmeldung geben, um den Kurs noch besser zu machen.

Wie soll man mit Worten eine Blasenentzündung lindern oder vermeiden?

Genau diese Frage habe ich mir am Anfang auch gestellt. Aber meine Erfahrung ist gewachsen mit jeder Frau, die ich begleiten durfte. Und damit auch mein Vertrauen – in das Wissen unseres Körpers. Denn er hat den Schlüssel für die Veränderung in der Hand. Oft hatte ich bestimmte Hypothesen, womit das Symptom zusammenhängt. Manchmal hatte ich auch recht – aber in den meisten Fällen hatte ich keine Ahnung. Wenn mir da die Weisheit des Körpers der Frau nicht geholfen hätte – ich würde wahrscheinlich noch heute im Dunkeln tappen.

Zum Weiterhören: Hören Sie meinen Podcast-Beitrag zum Thema Hypnose bei Kinderwunsch. Da bin ich auch auf das Thema der Muster eingegangen.

Sie möchten endlich lästige Symptome loswerden, damit Sie sich wieder wohl fühlen und Sie Ihren Kopf wieder frei haben für das was Ihnen wirklich wichtig ist? Gerne unterstütze ich Sie mit meiner Onlineberatung und hier erzähle ich Ihnen mehr über meine Angebote.
Shivani Vogt-Onlinepsychologin-Psychogynäkologin

Shivani Vogt, Diplompsychologin

 

 

Über die Autorin: Als Diplompsychologin, Hypnosetherapeutin und Psychogynäkologin helfe ich Ihnen, lästige Symptome zu überwinden, damit Sie Ihren Kopf wieder frei haben für das was Ihnen wichtig ist im Leben.