In den Sozialen Netzwerken habe ich eine Frage gelesen. Eine junge Frau fragt, wie sie aus dem Kreislauf aussteigen kann, dass sie nichts alleine tun kann. Bei einer wichtigen Aufgabe braucht sie immer andere, sie sie unterstützen. Sie nimmt es sich zwar vor, das nächste Mal alles alleine zu schaffen – aber sie fällt dann immer wieder in die alten Muster zurück. Sie ist dadurch selber frustriert – und es gibt auch langsam Konflikte mit den anderen. Sie bittet um Tipps wie sie ihr Leben alleine in die Hand nehmen kann. Sie wünscht sich, dass sie mit einem guten Gefühl aufwachen kann – ohne jeden Tag Bauchschmerzen zu haben. Und ich habe den Verdacht, dass sie ein alleine geborener Zwilling ist oder dass gar eine Altersinkongruenz vorliegt. Aber der Reihe nach.

Wenn dein Inneres jünger ist als dein Körper

Liebe junge Frau, die beiden Themen, die mir sofort einfallen zu dieser Frage:
Erstens: Es könnte sein, du bist ein alleine geborener Zwilling.
Zweitens: Das klingt auch etwas nach einer Altersinkongruenz, also dass du emotional jünger bist als dein Körper und du gefühlt die Unterstützung haben möchtest, die du als kleines Kind gebraucht hättest. In beiden Fällen empfehle ich dir, Unterstützung zu holen, um das zu lösen.

Wie komme ich auf diese Antwort?

Zum einen weiss ich, dass alleine geborene Zwillinge die Tendenz haben, jemanden anderen zu suchen, diesen anderen zu brauchen, sich alleine unvollständig vorzukommen und einfach meinen, dass sie alleine nichts auf die Reihe bekommen. Diese Tendenz, dass die junge Frau immer jemanden braucht, der mit ihr gemeinsam ein Projekt angeht, könnte also hier ihre Ursache haben. Muss aber nicht.

Aber es ist natürlich für ein Kind, für ein kleines Kind auch normal, sich Hilfe zu holen. Ein kleines Kind kann Aufgaben nicht alleine erledigen. Und so könnte es eben auch sein, dass die junge Frau – nennen wir sie mal Anne – in ihrem Inneren vielleicht drei oder fünf Jahre alt ist. Das ist ein wenig schräg – als fünfjährige im Körper einer Erwachsenen zu stecken. Aber wenn es sich so anfühlt, dann wird sich die Fünfjährige innerlich durchsetzen. Natürlich ist auch ein Großteil von Anne erwachsen, es sind vielleicht nur 5 Prozent, die nicht nachreifen konnten. Es ist nie die gesamte Persönlichkeit, die nicht nachreifen konnte. Es ist immer nur der Teil, der eben feststeckt. Aber dieser Teil macht auf sich aufmerksam.

Für andere klingt das natürlich schräg – wie, sie braucht meine Hilfe? Die anderen, die sie einspannt, die merken das natürlich – sie spüren, dass Anne nicht wirklich ihre Hilfe braucht. Sie können es fühlen. Und sie sind dann vielleicht irritiert – oder sogar wütend. So kommt es zu Konflikten. Und das führt zu Bauchschmerzen. Es fühlt sich auch für Anne nicht gut an, schließlich möchte sie ja selber die Aufgaben auch alleine erledigen können. Sie bekommt es aber einfach nicht hin. Wahrscheinlich ist sie frustriert und zweifelt an sich selbst. Womöglich schämt sie sich auch?

Bist du betroffen von Altersinkongruenz?

Wenn du dich jetzt wiedererkannt hast, dann melde dich gerne bei mir. Ich werfe gerne einen Blick auf deine persönliche Situation. Und wenn du magst, dann helfen wir diesen jüngeren Teil von dir, dass er nachreifen kann. Das kann ganz schnell gehen – oder auch ein wenig Zeit brauchen. Hier kannst du mich kontaktieren.

Das hat dich weiter gebracht? Dann hör mal das hier:

#47 – Hilfe, wie werde ich erwachsen?

 

Jaaaa, ich lass mehr Liebe und mehr Selbstbewusstsein in mein Leben!

Erhalte meinenNewsletter, den Connection Letter direkt in dein Postfach. Mehr Liebe, mehr starke Gefühle & mehr starkes Selbstwertgefühl für dich!

Du hast Dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige den Link in Deinen Emails.