Ruheexplosion. 13 Blogartikel. Der Podcast feiert seinen dritten Geburtstag. Die erfolgreichste Podcastfolge #60 hüpft die Hitliste hoch.  Neue Auftaktfolge. Zwei Testimonials. Fortbildungen und ein Loch im Schuh.

Mein Business im März

Hier geht es um meine Klientinnen und wie die mich finden. Dafür habe ich meinen Podcast und den Blog. Und natürlich bilde ich mich auch weiter.


Meine Klientinnen

Im März 2022 durfte ich wieder vielen wundervollen Frauen transformierende Erfahrungen ermöglichen. Sie geben mir schöne Rückmeldungen dafür. Viele höre nur ich – während oder nach dem Termin. Und einzelne schreiben mir auch und teilen mir ihre Erfahrungen mit. Manches geht leider unter im Alltag. Ich habe noch keine Routine, um alle Feedbacks zu veröffentlichen. Manchmal denke ich, dass ich dafür auch eine Tabelle bräuchte, in der ich alles fein säuberlich sortiert abspeichere. Mir fällt es damit dann leichter, etwas wieder zu finden. Vielleicht hast du mir einen Tipp, wenn du das liest? Wie machst du das? Auf jeden Fall bin ich sehr glücklich, dass Lisa die Beziehung zu ihrer Mutter verbessern konnte – auch wenn sie das gar nicht mehr für möglich gehalten hätte. Und bei Monika platzt innerhalb von einer Sitzung ein Knoten. Ich bin sehr zufrieden, ja sogar glücklich darüber, dass mich die richtigen Frauen finden und wir wirklich gut vorankommen. Denn diese Arbeit, Frauen zu helfen, dass sie an ihr Selbstbewusstsein wieder andocken können – das ist beides: Mein Kerngeschäft und meine Leidenschaft.

Podcast Frau Selbstbewusst

Mein Podcast dient dazu, dass du mich kennen lernst und weisst, mit welchen Themen du bei mir richtig bist. Auch im März habe ich es geschafft, jede Woche eine Folge zu veröffentlichen. Und nach 3 Jahren fühle ich mich endlich wohl mit meinem Podcast. Ich muss zugeben, es hat auch damit zu tun, dass ich mich endlich wohl fühle mit mir selbst. Ja, der Podcast hatte im März seinen dritten Geburtstag. Und den habe ich gebührend gefeiert.

Und das hat sich im Podcast im März 2022 in der Hitliste getan:

Die Folge #60 ist übrigens im März auf Platz 4 geklettert in meiner internen Podcast Hitliste. Yeah!!! Das ist die Folge, die von 0 gleich in der ersten Woche so viele Downloads hatte wie sonst noch keine Folge. Sie wurde heute am 29.3.22 genau 435 Mal auf der Webseite gehört. Und mein Interview mit Mira Mühlenhof ist übrigens gerade dabei, ganz steil aufzuholen – die ist mittlerweile auf Platz 6 mit aktuell 399 Downloads. Dazwischen steht die Auftaktfolge – die drei Jahre alt und damit völlig überaltert ist. Und angeführt wird meine Hitliste von drei Titeln, bei denen es um Kinderwunsch geht: Folge #17 steht auf Platz 3 mit 471 Downloads und ich habe dort eine Anleitung für eine (Selbst) Fruchtbarkeitsmassage gesprochen. Auf Platz 2 ist die Folge #09 und das ist mein Interview mit Jessica Polke in dem sie erzählt wie der Kinderwunsch ihr Leben kaputt machte – und diese Folge hat 480 Downloads. Und Platz 1 wird angeführt mit meiner Folge #13 mit dem Titel: “Die ständige Angst, nicht schwanger zu werden.” Diese wurde 576 Mal angehört.

Weil die Auftaktfolge schon so überaltert ist, habe ich sie neu aufgenommen. Sie steht als Folge #00 jetzt als allererste Folge im Podcast. Hoffentlich wird sie bei den Hostern jetzt auch als Erstfolge ausgeliefert. Damit kenne ich mich nicht aus, wie ich es schaffe, dass sie auch wirklich dort als erste Folge angezeigt wird. Das werde ich noch lernen dürfen. Und die Liste mit den einzelnen Folgen habe ich dir unten verlinkt.

Das habe ich im März verbloggt

Judith Peters hat recht – es lohnt sich, die Blogartikel selber zu schreiben. Beim Schreiben kommen so viele kreative neue Erkenntnisse. Wenn ich das Schreiben einer künstlichen Intelligenz überlassen würde, die nur für die Suchmaschine schreibt – da würde wirklich viel verloren gehen. Und so ist es wirklich eine sehr gute Entscheidung, in The Content Society zu sein – ich habe das noch nicht bereut.

Im März habe ich 13! Artikel veröffentlicht. Wie toll ist das denn? Ich bin begeistert. Manchmal läuft es eben einfach mit dem Schreiben ganz leicht von der Hand. Die verlinke ich jetzt nicht alle hier im Text – ich habe dir unten eine Liste gemacht. Das ist ganz sicher der Blogdekade “geschuldet”. Denn im März gab es in der The Content Society diese Aktion – 10 Blogartikel in 10 Tagen. Weil ich arm Wochenende nicht mitmachte, habe ich 8 geschafft – zusätzlich zu denen, die sowieso jede Woche aus meiner virtuellen Feder hüpfen.

Meine Interviews in anderen Podcasts

Bei Jones Bolt war ich zwar schon im Februar im Interview in seinem Podcast “Rein & Raus”, der Non-Bullshit Sexpodcast. Weil ich aber im Februar keinen Monatsrückblick geschrieben habe, mag ich ihn erwähnen. Du hörst mich in seiner Folge #98 und es geht darum, wie Trauma den Selbstwert anknabbern kann.

Bereits Ende Dezember wurde mein Interview mit Karl Schmidthaler für seinen “Persönlichkeits- und tiefgreifende Themen” aufgenommen – aber es ging im März online. Du kannst das Interview bei Anchor in seinem Podcast hören. Persönlichkeits- und tiefgründige Themen mir Karl Schmidthaler. Und in dieser Übersicht habe ich dir aufgeschrieben, worüber wir gesprochen haben – und dort gibt es auch den Link zum YouTube Video.

Das hat nicht geklappt

Ich habe es bei Instagram groß angekündigt: Die Geburt meines Newsletters, also ich meine des regelmäßigen Newsletters. Es hat aber nicht geklappt. Dann kommt das eben auf die Liste im April.


Fortbildungen im März

Diesen Monat habe ich mich mit Fortbildungen ganz eindeutig übernommen. Es war zuviel – aber es hat sich gelohnt! Judith kündigte an, dass sie an drei der Kurse teilnehmen würde. Ihr Coach veranstaltete im März ein Gruppencoaching, um den eigenen Onlinekurs zu erstellen. Ganz viele Kurse entstanden, die Teilnahme war kostenlos – und ich habe mich auch für drei angemeldet. Aber das war eindeutig zu viel. Zusätzlich zu dem Coaching, ihn dem ich immer noch bin mit Caro und Marco und The Content Society. Aber ich habe es geschafft.

Claim Your Lighthouse

Ruheexplosion Shivani Vogt Visitenkarten

Visitenkarten Ruheexplosion

Das Ergebnis aus dem Workshop mit Maria Bonhila war für mich die Überraschung des März. Ich habe meinen Claim gefunden in der “Claim your lighthouse” Challenge von Maria Bonilha. Ruheexplosion ist mein neuer Claim und ich habe ihn nicht alleine gefunden. Einige Frauen in drei Masterminds haben mich dabei ordentlich unterstützt. Eine davon ist Maria – noch eine Maria – sie kennt sich sehr gut mit Ernährung aus. Natürlich habe ich für dich in einem Blogbeitrag auch aufgeschrieben wie es zum Claim kam und was er für mich bedeutet. Und ich habe natürlich dann auch gleich neue Visitenkarten bestellt. Die sind vor allem für die Vernetzung sehr, sehr wichtig.

Hallo Stimme! Singen mit Sabine Seide

Ich bin ja sowieso gerade dabei, durch Singen meine Stimme auszubilden. Das macht Spaß und ich merke es auch. Dabei erlebe ich so einige Überraschungen. Meine Lehrerin ist Catrin Owerfeldt alias Nalanii. Aber darüber schreibe ich noch genügend. Im März war ich zusätzlich für 4 Wochen im Singkurs mit Sabine Seide. Wahrscheinlich ist es für dich ganz normal, wenn du schon singst? Ich war sehr überrascht, dass zum Singen der ganze Körper wichtig ist. Eigentlich auch ganz klar, denn der Körper ist ja das Instrument und nicht nur der Mundraum. Meine Motivation zu singen ist einfach weil es Spaß macht und weil ich fürs Podcasten meine Stimme noch mehr ausbilden möchte. Mir haben beide Vocalcoaches rückgemeldet, dass Singen dafür eine bessere Idee ist als ein Sprechtraining. War mein Bauchgefühl mal wieder spitze – ich berichte weiter von meinen Sing-Erfolgen und Misserfolgen – wenn es welche gibt. Ach, fast habe ich es vergessen. Den Kurs kannst du auch machen: Hallo Stimme!. Sabine alias Miss Seide, hat ihn für dich immer noch online – jetzt kostet er was. Und er ist wirklich empfehlenswert.

Networking mit Tatjana Bonnet

Man braucht nicht vom Film zu sein, um sich mit den Networking Strategien von Tatjana, mit den richtigen Leuten zu vernetzen. Mir hat Tatjana enorm geholfen und sobald sie ein Angebot hat, werde ich sie hier auch verlinken. Sie hat mir eingetrichtert, dass ich ohne Visitenkarten nicht Netzwerken kann. Habe ich gleich welche bestellt und das Resultat hast du ja oben schon bewundert.

Startklar für deine Traumimmobilie mit Angela Johr

Wir möchten ja in Spanien einen Platz finden, an dem wir uns niederlassen. Dafür braucht es auch eine Immobilie. Ob das jetzt etwas zur Miete ist oder später etwas eigenes – es darf ein Platz sein, an dem wir uns wohl fühlen. Und das war der dritte Kurs, den ich im März belegt habe. Bei den ersten beiden habe ich es schon noch geschafft, bei den Calls dabei zu sein – beim Immobilienkurs ist das nicht so regelmäßig gelungen. Was aber nicht heisst, dass der Kurs nicht gut war. Echt top die Unterstützung von Angela. Überrascht hat mich, dass ich auch bei einer Architektin auf Gefühle treffe. “Wie fühlst du dich mit…?” oder “Wie geht es dir mit diesen Fenster, Türen, Bodenbelägen?” Klar, mein Gefühl ist der Schlüssel um mich zu Hause wohl zu fühlen. Und ist das virtuelle Zuhause von Angela Johr. Und ich habe jetzt noch mehr Klarheit, wonach ich für die Immobiliensuche schauen werde. Danke Angela!


Was ist sonst noch passiert im März?

Da wir hier fast wie in einer selbstgewählten Karantäne leben auf unserem alleine gelegenen Hofgut, passiert nicht viel. Aber dann doch einiges. Starke Stürme, wie ich sie noch nie erlebt habe und Stromausfall. Einen frühen Frühling, wie ich ihn auch noch nie erlebt habe. Denn die letzten Winter habe ich ja in Indien verbracht – und da sieht der Frühling ganz anders aus.

Stille im Madhukar – Enlighten Life Retreat

Für mich ist es immer ein Highlight, wenn ich in der Präsenz von Madhukar in Stille eintauchen kann. Dieser innere Frieden ist einfach Gold wert und vom 21. bis 21. März saß ich abends um 20 Uhr und am Wochenende auch zwei Mal zusammen mit vielen anderen gemeinsam in Stille. Es waren auch ganz viele Menschen aus Rußland und der Ukraine dabei. Das hat mir einige Verbundenheit gegeben – auch in diesen Zeiten.

Schuh repariert

Schuh reparierenDarauf bin ich besonders stolz – dass meine Mutter mir Nähen beigebracht hat. Schon seit Wochen laufe ich mit einem Schuh herum, bei dem vorne an den Zehen die Naht aufgegangen war. Und ich fand in einer stillen Minute endlich die Ruhe, mich dem zu widmen. Bei der Besitzerin des Hauses fand ich auch einen Fingerhut, Nadel und Faden. Und so ausgerüstet, schaffte ich es fast ohne Blutvergießen mit ganz viel Geduld, die Naht zu schließen. Ganz einfach war es nicht, Leder doppelt mit der Nadel durchzustechen. Ohne Fingerhut hätte ich es ehrlich gesagt nicht geschafft.  Meine Großmutter hat mir beigebracht, dass der Fingerhut auf den Mittelfinger gehört. Und so hat es auch geklappt. Jetzt ist der Schuh wieder tadellos und ich bin echt stolz drauf. So stolz, dass ich es hier sogar erwähne – wie du liest.


Bilder aus dem März als Inspiration wie ich hier so lebe

Die Bilder findest du unter den Links – sonst sind die so abgeschnitten… Und das war er – der Monatsrückblick März 2022.

Podcasts im März 2022

#68 – Interview mit Katharina Rust: Autonomie trotz Krise

#69 – Ein Blick hinter die Kulissen der Kinderwunschtage in Berlin, Köln und München

#70 – Vorteile und Nachteile dein Selbstbewusstsein zu steigern

#71 – Was ist Psychogynäkologie?

#72 – Was kann ich tun wenn mein Inneres sich jünger anfühlt als mein Körper?

#00 – Die neue Auftaktfolge für den Podcast Frau Selbstbewusst

Das habe ich im März 2022 verbloggt

Vorteile und Nachteile dein Selbstbewusstsein zu steigern

Arbeit am Regentag – 12 von 12 im März 2022

Was ist Psychogynäkologie?

Welche Themen gehören zur Psychogynäkologie?

Wie ich zur Psychogynäkologin wurde

Bei Monika platzt ein großer Knoten – ein Testimonial

Ruheexplosion – jetzt habe ich einen Claim!

Was ist Altersinkongruenz?

Wie entsteht Altersinkongruenz?

Wie du Altersinkongruenz aufheben kannst

Was ist Selbstbewusstsein? Erklärt auf der Basis deines Nervensystems

Im Podcast bei Karl Schmidthaler im Interview

In diesen Podcasts war Shivani Vogt zu Gast im Interview


Und jetzt zu den Bildern im März 2022

Fenster mit Fensterläden und Gießkanne in Frankreich

Das Fenster zur Küche und unser Sonnenplätzle…

 

Was der Sturm so mit sich bringt...

Der Sturm lässt Äste brechen… gab ein wenig Arbeit.

 

Vollmond

Vollmond ist für mich immer eine besondere Zeit – da drängen Themen aus dem Unterbewusstsein an die Oberfläche. Zumindest bei mir.

 

Mittagessen in der Sonne

Ich habe die Mittagessen in der Sonne während des Stille-Retreats sehr genossen. Natürlich ohne zu reden. Das ist Gold!

 

Frühlingsblüten

Die Natur erwacht, es ist Frühling

 

Natur im Frühling Occitanien

Die Natur beim Spaziergang im Frühling – in Occitanien.

 

Rapsfeld

Das ist kein Raps – von der Ferne – doch es ist Raps, aus der Nähe gesehen. Ich habe meinen Augen nicht getraut. Im März!

 

Beet von Frost geschützt

Unser Salatbeet brauchte dann auch einen Frostschutz – alle Pflanzen haben überlegt. Hurrraaaa!

 

 

Golden Retriever beim Spaziergang

Wenn er nicht will, dann dreht er mir den Rücken zu. “Unser Golden Retriever”. Klar, der Spaziergang ist auch viiiiil schöner.

 

Gänseblümchen

Gänseblümchen überall wo ich hinschaue. Fühlingsboten.

 

Schlüsselblumen

Noch mehr Frühlingsboten – Schlüsselblumen!

 

Grüner Spargel

Das ist nicht unsere erste Ernte – das ist was ich vorm Frost gerettet habe. Und er schmeckt lecker. Im März!

 

Bilder: Shivani Vogt (cc)